Wer sucht, der findet

Junge Freiheit

Wer sucht, der findet, lautet ein von der Bibel inspiriertes deutsches Sprichwort. Eine Expertenkommission erhielt im vergangenen Jahr vom Land Berlin den Auftrag, sich auf die Suche nach „antimoslemischem Rassismus“ zu machen. Sie sollte Präventionsstrategien gegen eine vermeintliche Diskriminierung von „als moslemisch wahrgenommenen Personen“ entwickeln. Während sich so mancher Hipster-Bartträger wohl schon darauf gefreut hatte, ein ganzes Gremium an seiner Seite zu haben, falls er sich im Alltag irgendwie benachteiligt fühlt, haderten die vom Senat eingesetzten Experten bereits damit, zu definieren, was antimoslemischer Rassismus überhaupt sein soll.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.