Corona-Faschismus geplant: WHO wird Weltregierung

jouwatch

Auch andere nicht-pharmazeutische Maßnahmen könnten von der WHO angeordnet werden – ohne neuen Pandemievertrag oder die Zustimmung der Mitgliedstaaten.

Die Weltgesundheitsorganisation will Lockdowns und andere nicht-pharmazeutische Massnahmen zur Eindämmung der Virusausbreitung zum Bestandteil der offiziellen Pandemie-Richtlinien machen. Ohne, dass ein neuer Pandemievertrag abgeschlossen werden müsste oder die Zustimmung der Mitgliedstaaten erforderlich wäre. All das, obwohl die letzten zwei Jahre bewiesen haben, dass diese Maßnahmen völlig sinnlos sind.

Viele haben wegen des neuen Pandemievertrags der WHO bereits Alarm geschlagen (auch wir berichteten). Am 18. Mai enthüllte The Daily Sceptic weitere Details.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.