Den Verbrechern im Asowstal droht nach Kapitulation die Todesstrafe

PI-NEWS

Wer als Asow-„Nazi“ jetzt den Russen in die Hände fällt, kommt als Gefangener auf russisches Gebiet oder in russische Gefängnisse, wird schwer bewacht und untersucht.

Von KEWIL | Kiew hat seinen letzten Verbrechern im Asowstal – „Helden“ sind es nur in der dummen deutschen Presse – heute morgen die Kapitulation befohlen. Um die 1900 weitere ultranationale Söldner – genaue Zahlen schwanken – wurden von den Russen jetzt gefangen genommen.

Wieviele vom rechtsradikalen Asow-Regiment noch schwer verletzt und halb verdurstet in den Bunkern des Asow-Stahlwerks versteckt sind, ist unklar. Viele sind es aber nicht mehr. Ganz sicher sind es aber keine „Helden“, sondern nur noch die schwersten unter den Asow-Verbrechern, die vor dem Tod in russischer Gefangenschaft Angst haben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.