Wehren wir uns im aktuellen Kulturkampf, der Freiheit und Leben bedroht

Tichys Einblick

Viele Menschen fühlen sich überrollt – tagtäglich. Zuerst hat die „Political Correctness“ vielen den Mund verboten. Dann die „Cancel Culture“ Kritiker ausgegrenzt, als „Rechte“ diffamiert. Es folgte der Genderismus, der unsere Sprache verändern will, um Sachverhalte nicht mehr sagbar zu machen und jeden Sprecher zwingen will, seine Unterwerfung zu signalisieren, indem er nur noch Stotterdeutsch verwendet. Über „Kontaktschuld“ soll jeder, der anderer Meinung ist, ausgegrenzt werden.  „Rassismus“ und „Kolonialismus“ sind Schlagworte, die unser Denken begrenzen und unsere Tradition in Staat und Gesellschaft entwerten soll. Selbst am Berliner Dom soll das traditionelle Schriftband überschrieben werden, damit nichts mehr an das Christentum und unsere davon geprägte Kultur erinnern soll.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.