Afrikanische Staaten verweigern sich der westlichen Sanktionspolitik gegen Russland

Tichys Einblick

Als sich die UNO-Generalversammlung im März 2022 zu einer Sitzung zusammenfand um Russlands völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine zu verurteilen, votierten nur 28 von 54 afrikanischen Mitgliedern dafür. 17 enthielten sich der Stimme, 8 waren nicht anwesend. Nur Eritrea stellte sich hinter Russland.
Das Abstimmungsverhalten spiegelt den Einfluss wider, den Russland auf dem Kontinent hat. Südafrika als zweitgrößte Volkswirtschaft Afrikas (nach Nigeria) gehört mit Russland zu den BRICS-Staaten, einer Vereinigung aufstrebender Volkswirtschaften. Auch China gehört (neben Indien und Brasilien) dem BRICS-Verbund an, der in Afrika seit Jahren seinen Einfluss mit Milliarden-Investitionen ausbaut.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.