Eine Mitteilung in die Runde – KLONOVSKY

Michael Klonovsky

Zuwei­len, geneig­te Eck­la­den­be­su­cher, kün­di­ge ich hier etwas an – zuletzt bei­spiels­wei­se einen Pod­cast oder den defi­ni­tiv letz­ten Band der Acta oder ein Bänd­chen mit Erzäh­lun­gen aus der Zeit vor der Flut –, und dann pas­siert erst ein­mal eine Wei­le nichts, und der eine oder die ande­re mag sich fra­gen, ob das alles nur hei­ße Luft und lee­re Ver­spre­chen waren. Mit­nich­ten! Alles geht sei­nen sozia­lis­ti­schen, also behä­bi­gen Gang! Die Acta-Samm­lung der Jah­re 2020–2021 wird, wenn mein Ver­lag in Zei­ten der Papier­kri­se Wort hält, wor­an zu zwei­feln kein Grund besteht, im Juli erschei­nen; die Erzäh­lun­gen, ver­spricht der ande­re, nach wie vor in den Grün­dungs­we­hen lie­gen­de Klein­ver­lag, erbli­cken noch in die­sem Jahr das Licht der Welt – aber der Pod­cast schon in der nächs­ten Woche!

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Michael Klonovsky.