So hoch wie nie: Inflationsrate in der Eurozone steigt auf 8,6 Prozent

Junge Freiheit

BRÜSSEL. Die Inflationsrate in der Eurozone hat einen neuen Rekordwert erreicht. Sie stieg im Juni gegenüber dem Vorjahr um 8,6 Prozent, wie das Europäische Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte. Seit der Einführung der Währung als Buchgeld 1999 war die Teuerungsrate noch nie so hoch.

Wirtschaftsexperten hatten eine Rate von 8,5 Prozent prognostiziert. Seit Mitte des vergangenen Jahres hatte sie sich kontinuierlich erhöht. Im April 2022 lag der Wert noch bei 7,4 Prozent, im Mai bereits bei 8,1 Prozent.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.