Berliner Humboldt-Uni sagt Vortrag von Biologin wegen Protesten ab

Tichys Einblick

Nach der Ankündigung einer Demonstration hat die Humboldt-Universität einen Vortrag über „Sex, Gender und warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“ abgesagt. Die betroffene Biologin spricht vom „Einknicken vor radikalen gewaltbereiten Aktivisten, die kein Verständnis von Biologie haben“.

Die Humboldt-Universität in Berlin (HU) hat vor der „Langen Nacht der Wissenschaften 2022“ einen Vortrag einer Wissenschaftlerin abgesagt. Das berichtet die Biologin Marie-Luise Vollbrecht auf Twitter. Eine Sprecherin der Hochschule bestätigte es gegenüber der Bild-Zeitung. Das Thema von Vollbrecht sollte lauten:„Geschlecht ist nicht gleich Geschlecht. Sex, Gender und warum es in der Biologie nur zwei Geschlechter gibt“.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.