Gewöhnt sich die Gesellschaft stillschweigend an Gewalt als Tagesmeldung?

Tichys Einblick

Wie weit die veröffentlichte Meinung dazu übergegangen ist, Gewaltverbrechen, die früher einmal im Jahrzehnt auftraten, als wöchentliche „Normalität” zu behandeln oder oft gar nicht mehr, muss jeden Freund von Recht und Freiheit beschäftigen.

„Mann legt abgetrennten Kopf am Bonner Landgericht ab” lautet die Überschrift auf wdr.de. Im Text heißt es gegen Ende: „Zu möglichen Hintergründen der Tat machte die Polizei bislang keine Angaben. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Der Verdächtige soll 38 Jahre alt sein. Nach WDR-Informationen könnte es sich um ein Gewaltverbrechen im Obdachlosenmilieu handeln.” Die Bild–Zeitung berichtet später über den vermutlichen Täter als „Hasan H.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.