Malu Dreyer bleibt fürs Zweite verantwortlich und gibt ihre Reformziele preis

Tichys Einblick

Die rheinland-pfälzische SPD hat in der Pressearbeit einen Lieblingstrick. Unangenehme Wahrheiten vermeldet sie gerne am Freitag-Nachmittag. Die Zeitungen sind dann schon geschrieben und die Redaktionen oft zu faul, die Seiten noch umzubauen. Und das Interesse der Zuhörer und Zuschauer richtet sich schon aufs Wochenende. Das ZDF hat nun mit einer Pressemitteilung erklärt, dass Malu Dreyer (SPD) als Vorsitzende seines Verwaltungsrates wiedergewählt wurde. Die Mitteilung dazu ging am Freitag raus. Um 15.15 Uhr.

Eine Liebe ist es nicht, die das ZDF mit Dreyer verbindet. Das Amt des Verwaltungsrats-Chefs ist ein Erbhof. Das erklärt sich aus der Geschichte des Senders. Bundeskanzler Konrad Adenauer (CDU) wollte einen zentralen Staatssender schaffen, doch das verbot ihm die Verfassung. Also musste er das Konzept formal anpassen lassen, unter anderem dadurch, dass die Aufsichtsgremien föderale Strukturen bekamen. Deswegen ist der rheinland-pfälzische Landeschef meist der Vorsitzende des ZDF-Verwaltungsrates.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.