Der Kanzler im ARD-Sommerinterview: Brigitte-Talk statt Geopolitik

Tichys Einblick

Der öffentlich-rechtliche Journalismus bleibt bei kritischen Fragen im Merkel-Modus. Wohl nicht, weil man Scholz dieselbe Sympathie wie Merkel entgegenbrächte. Jedoch aus dem Interesse heraus, nicht die eigene politische Position zu desavouieren.

Das ARD-Sommerinterview ist eine Institution des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, und es ist in vergleichbarer Lage wie andere Institutionen der alternden Bundesrepublik. Ähnlich wie die SPD immer noch die beherrschende Stellung innerhalb von Vereinen, Presse und Stiftungen behalten hat, obwohl von der einst stolzen Volkspartei nur noch wenig übrig ist, behauptet sich das Sommerinterview als Anlaufstelle des bundesdeutschen Politzirkus‘ in der politischen Sommerpause.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.