Trotz Preisexplosion: Linksgrüne Regierung besteht weiterhin auf CO2-Abgabe!

jouwatch

Immer mehr Bürger gleiten dank der ideologisch begründeten Boykott-Politik der Ampel in die Armut, werden im Winter frieren und hungern und vielleicht sogar obdachlos werden. Aber das interessiert diese linksgrünen Politiker in Wirklichkeit herzlich wenig. Hauptsache, sie können weiter kassieren:

Der für 2023 und 2025 geplante Anstieg der CO2-Abgabe von 30 Euro auf dann 55 Euro pro Tonne belastet Mieter, Vermieter und Eigentümer mit bis zu 200 Euro zusätzlich. Das meldet „Bild“ (Montagausgabe) unter Berufung auf Berechnungen des Eigentümerverbands Haus&Grund. Danach steigt die Belastung für Mieter in einer gute gedämmten Zwei-Zimmer-Wohnung (60 Quadratmeter) um rund 20 Euro.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.