Geplantes Infektionsschutzgesetz: Kriegserklärung auf die Freiheit jedes Menschen

Philosophia Perennis

Proteste gegen das gegenwärtige Infektionsschutzgesetz wurden teilweise mit roher Polizeigewalt niedergeschlagen. Eine Demonstrantin ist inzwischen an einer Hirnblutung verstorben (c) Screenshot YT

Der Plan, gesunden Menschen den Zugang zum öffentlichen Leben zu verwehren, ihn zu erschweren oder diesen mit Restriktionen zu belegen, weil ihre Injektion älter als drei Monate ist, würde ich als Nötigung in Verbindung mit dem Versuch der Körperverletzung werten. Ein Gastbeitrag von Frank Helbig.

Abgesehen davon ist es der Versuch, an der Entscheidung des Parlaments vorbei, doch noch hinterrücks eine Art Impfpflicht 2.0 einzuführen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.