Tod einer Ärztin (1/2)

Sezession

Am Montagabend gab es in Wien und anderen Städten Österreichs eine “Mahnwache für ein Opfer des Hasses”. Medienberichten zufolge waren es “Tausende”, die auf die Straßen gegangen waren, um ihre Trauer um eine oberösterreichische Ärztin namens Lisa-Maria Kellermayr zu bekunden, die sich letzte Woche das Leben genommen hat, angeblich aus Furcht vor “militanten Coronaleugnern”, die […] [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.