Küster tot, Priester niedergestochen: Islamist greift Kirchen an

Junge Freiheit

ALGECIRAS. Ein muslimischer Angreifer hat in der südspanischen Hafenstadt Algeciras Gläubige in zwei Kirchen angegriffen. Mit einer Machete tötete er einen Küster. Einem Priester stach er in den Hals und verletzte diesen schwer. Die spanischen Sicherheitsbehörden sprechen von einem Terrorakt.

Der Küster war vor dem mit einer Machete bewaffneten Attentäter noch aus der Kirche auf die Plaza Alta, den zentralen Platz der Stadt, geflüchtet. Dort tötete ihn dann der 25jährige Zuwanderer. Augenzeugen sagen, der Migrant habe sein Opfer abgeschlachtet, nachdem dieses zuvor noch um sein Leben gefleht habe.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.