Treibjagd gegen Andersdenkende im deutschen Fußball

jouwatch

“Skandal”-Banner von Leverkusener Ultras: Ein Politikum im Irrenhaus Deutschland (Screenshot:Youtube)

Keine Ahnung, wie es anderen geht… aber ich kann diese eine Frage nicht mehr hören: Was darf man eigentlich noch sagen?! Wer die gute alte BRD noch miterleben durfte, weiß heute, dass es damals jene Freiheit, die wir mein(t)en, tatsächlich einmal gab. Es gab diese Zeit, da nicht alles politisiert und moralisiert wurde, da die “Einordnungen”, Zuschreibungen und Etikettierungen wie “Sexismus“, “Rassismus“, und andere -ismen noch nicht auf jeden und alles gepappt wurden, der irgendeine launige Bemerkung machte oder irgendetwas Streitbares sagte. Heute gibt es das nicht mehr. Irrtum ist ausgeschlossen. Das Empörium definiert, was “zulässig” und “daneben” ist, wer in der Spur läuft und “abgedriftet” ist, auch wenn es einem stets unwirklich, bizarr und irgendwie spooky erscheint.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.